Car-Multimedia

Car-Multimedia sorgt für Entertainment in Ihrem Auto

Verschiedene Car Multimedia Unterhaltungssysteme sorgen dafür, dass Sie sich auf Autofahrten nicht mehr langweilen:

  • Auto DVD Player zur Wiedergabe von Filmen
  • Autoradios für Ihre Lieblingsmusik
  • Rückfahrkameras und Rückfahrsysteme
  • Touchscreen Monitore für eine intuitive Bedienung
Fachwissen Car Multimedia

Wir legen heutzutage immer längere Distanzen mit dem Auto zurück. Umso wichtiger ist es, dass man im Auto gut unterhalten wird und keine Langweile für die Insassen aufkommt. Daher wird der Aspekt der Car-Multimedia immer mehr zum entscheidendem Faktor beim Autokauf. Doch was genau ist Car-Multimedia und worauf sollte man achten, wenn man eine gute Unterhaltungsmöglichkeit im Auto haben möchte. Lohnt sich ein Nachrüsten des nötigen Equipments und wie viel kostet der Einbau? Auf diese und weitere Fragen wollen wir nachfolgend eine Antwort geben.

Was ist Car-Multimedia?

Car Multimedia umfasst viele Aspekte. Zum einen ist es wichtig, dass man zwischen serienmäßigen Car-Multimedia-Komponenten und selbst eingebautes Car-Multimedia unterscheidet. Car Multimedia ist vor allem für die Unterhaltung im Auto und während der Fahrt wichtig.

Viele bekannte Automarken bieten bei der Bestellung und Konfiguration eines Neuwagens, diverse Möglichkeiten gutes Car Multimedia im Auto einzusetzen. Darunter finden sich teure Soundsysteme und diverse Entertainment-Möglichkeiten. Auch ein TV/DVB-T-Tuner, welcher mit der Bordelektronik verbunden wird, ist heutzutage schon bei vielen Mittelklassefahrzeugen möglich.

Doch man sucht in den Broschüren und Katalogen vergebens nach Car Multimedia Geräte wie zum Beispiel, TFT-Monitore oder Deckenmonitore. Solche Komponenten gehören aber zu einem richtigen Car Multimedia System.

Durch diese Entertainment-Zusatzgeräte sollte man sich im Auto genauso fühlen wie im eigenen Wohnzimmer. Die Autohersteller bieten aber ab Werk nicht immer die Möglichkeit, sich wie in den eigenen vier Wänden zu fühlen, da es rechtlich gesehen problematisch ist den TV/DVB-T-Tuner während der Fahrt in Betrieb zu haben. Die Gefahr der Ablenkung ist dabei einfach zu groß und die negative Beeinflussung auf dem Straßenverkehr ist viel zu groß.

Doch Car Multimedia ist nicht nur fernsehen. Die Facetten sind enorm und bieten die Möglichkeit den vollen Unterhaltungsgenuss im Auto während der Fahrt zu haben.

Car Multimedia hat schon sehr früh den Weg in die Fahrzeuge gefunden und fand zunächst auch eine große Begeisterung bei den Autofans. Im Laufe der Zeit und der Entwicklung kamen immer neue Innovationen auf dem Markt. Doch auch rechtlich gesehen wurden einige Einschränkungen vonseiten des Gesetzgebers gemacht. Ähnlich wie beim autonomen Fahren, darf der Autofahrer während der Fahrt nicht komplett seine Konzentration auf die Unterhaltungselektronik aufwenden, um andere Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden.

Heutzutage kann Car Multimedia über verschiedene Endgeräte wiedergegeben werden, wie z.B. tragbare Blu-Ray-Player und TFT Bildschirme und eine Vielzahl anderer Komponenten. Sie müssen für sich entscheiden, was Sie benötigen und wie umfangreich die Ausstattung der Car Multimedia sein muss.

Wie kann man Car Multimedia nachrüsten?

Da die Autohersteller ab Werk kein breites Spektrum an Car Multimedia in Ihren Produktpaletten anbieten, sind viele Möglichkeiten entstanden, um Car Multimedia nachzurüsten. Viele Werkstätten haben sich demzufolge auf die Unterhaltung im Auto spezialisiert und bieten die Option, die gewünschte Technik im Auto nachzurüsten. Es kommt allerdings darauf an, wie groß Ihr Auto ist und inwieweit dort Monitore und Soundpakete installiert werden können.

Vor allem Vans und Minibusse eignen sich am besten für einen Entertainmentbus. Werkstätten bieten die Möglichkeit große technische Veränderungen vornehmen zu lassen, wie zum Beispiel die Installation von TFT Monitoren in Kombination mit einer Spielkonsole. Während der Fahrt können die Kinder dann auf der Rücksitzbank Ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgehen. Bezüglich Car Multimedia gibt es also so gut wie keine Grenzen, man muss sich allerdings bewusst machen, wie viel Geld man ausgeben möchte.

Auf welche Technologien sollte für Car Multimedia zurückgegriffen werden?

Hersteller bevorzugen auch Touchscreen-fähige Systeme, da sie kostengünstig zu installieren sind, sich problemlos in die meisten Dashboards integrieren lassen und mit Ihrem Reichtum an Funktionen äußerst flexibel sind, ohne durch Hardwareeinschränkungen limitiert zu sein.

Die meisten Werkstätten und Car-Multimedia-Anbieter können sogar Ihr komplettes Dashboard austauschen. Mit einem aktuellen Touchscreen-Multimediasystem, das in das neue Dashboard eingebaut sind, holen Sie sich Entertainment in Ihr Auto und das bei nur minimalen Änderungen an der Autoelektrik.

Obwohl solche Systeme einfach zu bedienen sind, besteht der Hauptnachteil darin, dass sie in der Praxis schwierig zu bedienen sein können, wenn Sie unterwegs sind. Sie müssen nicht nur Ihre Augen von der Straße abwenden, um zu sehen, was Sie gerade drücken, sondern Sie können auch die Hand-Auge-Koordination und Geduld auf die Probe stellen, wenn Sie versuchen, auf einer holprigen Straße den rechten Knopf zu drücken.

Es gibt allerdings auch die Option alle Geräte mit Fernbedienung, Controller und Joysticks zu steuern. Es ist jedoch schwieriger, sich mit einem physischen Controller vertraut zu machen als mit einem Touchscreen-System. Benutzer müssen sich an die Bedienung des Controllers und seiner Tastenkombinationen gewöhnen, während die Eingabe von Adressen oder Suchanfragen mit den Einschränkungen eines einzelnen Controllers weitaus schwieriger ist.

Die meisten Hersteller haben dieses Manko behoben, indem sie ein Touchpad zur Handschrifterkennung integriert haben, mit dem Benutzer die erforderlichen Buchstaben oder Zahlen eingeben können. Diese Funktion eignet sich jedoch eher für Märkte mit Linkslenkern, in denen der Benutzer sie mit der rechten Hand bedienen kann.

Car Multimedia selber nachrüsten

Sie können Ihren Wagen auch auf eigener Faust nach Belieben nachrüsten. Sie sollten allerdings schon ein bisschen handwerklich und technisch begabt sein, wenn Sie sich der Sache stellen möchten. Wenn Sie sich also sowas zutrauen, dann werden Sie auch eine Menge Geld für den Einbau sparen können. Allgemein ist die Technik, die von den Werkstätten eingebaut wird, nicht wirklich teuer. Sie können die einzelnen Teile auch ganz einfach im Internet erwerben und selber mit Ihrem Fachwissen so installieren, wie Sie es wünschen. Die Installation benötigt allerdings sehr viel Zeit und Aufwand und sollte von eher fachlich begabten Händen durchgeführt werden. Zur Unterstützung können Sie sich aber sehr viel aus dem Netz anlernen. Mit Anleitungen und Videos können Sie sich die Arbeit etwas erleichtern und die Installation schneller voranbringen.

Machen Sie sich also mit der Komplexität der Thematik bestens vertraut. Werkstätten akzeptieren jedoch meistens auch Komponenten, die Sie selber im Internet erworben haben und nun eingebaut werden sollen.

Die Installation eines Car Multimedia Systems für Ihr Fahrzeug ist aus diesem Grund so komplex, weil die verschiedenen Endgeräte miteinander harmonieren müssen und genau zueinander passen müssen. Daher kann es hilfreich sein, die verschiedenen Komponenten einzeln zu betrachten. Wenn Sie sich gut eingelesen haben und mit dem Einbai eines Audiosystems beginnen, ist es ratsam, wenn Sie mit der Installation der Videokomponenten beginnen.

Vorausdenken kann sich aber lohnen. Wenn Sie ein Audiosystem erstellen und später eine Videokomponente hinzufügen möchten, lohnt es sich möglicherweise, die alle Komponenten vom gleichen Hersteller zu erwerben, damit es zu keinen Komplikationen kommt.

In diesem Kontext sollten Sie sich Gedanken drüber machen, was für Mediaquellen Sie benötigen und was die Geräte abspielen müssen. Wenn Sie einen Mediaserver verwenden, drahtloses Fernsehen schauen oder Videospiele spielen möchten, sollten Sie sicherstellen, dass Sie ein Hauptgerät finden, das über genügend AUX-Eingänge verfügt.

Weiterhin müssen Sie die Systeme auch gut vor erschüttern o.ä. schützen, denn auch während der Fahrt sollten die Systeme einwandfrei arbeiten und fest verankert sein. Nehmen Sie sich also Zeit und informieren Sie sich wie diese Systeme aufgebaut sind.

Nicht ohne Grund bieten nur sehr wenige Autohersteller wirklich eine breite Palette an Car Multimedia an. Denn die Entwicklung und der Schutz dieser Geräte sind eine Aufgabe für sich und der Kundenbedarf an solchen Car Multimedia Systeme ist nicht wirklich groß.

Sie können sich auch bei den jeweiligen Werkstätten informieren, ob man vor der Auftragserteilung ein Musterfahrzeug mit einer guten Car Multimedia Ausstattung begutachten kann, damit Sie sich ein Bild davon machen können, was solch ein Fahrzeug letztendlich bietet.